Ripple kopen? Dit zijn de mogelijkheden

adidas vooruitzichten uit het jaarverslag

Hinweis: dies ist ein Auszug aus dem Geschäftsbericht des Unternehmens. finanzen.nl übernimmt keine Gewährleistung für die Richtigkeit des Inhalts.


Das Unternehmen rechnet damit, dass der Umsatz im Jahr 2019 währungsbereinigt zwischen 5 % und 8 % steigen wird. adidas verzeichnet einen starken Anstieg der Nachfrage nach Bekleidung im mittleren Preissegment, die jedoch aufgrund von Engpässen bei den Produktionskapazitäten nicht sofort vollständig bedient werden kann. Infolgedessen erwartet das Unternehmen eine Beeinträchtigung des Umsatzwachstums, insbesondere in der ersten Jahreshälfte in Nordamerika. Den Prognosen zufolge wird dies eine Auswirkung zwischen 1 und 2 Prozentpunkten auf die Wachstumsrate für das Gesamtjahr 2019 haben. adidas rechnet für das erste Halbjahr 2019 mit einer Wachstumsrate zwischen 3 % und 4 %. Das Unternehmen wird das Angebot im Verlauf des Jahres skalieren können und erwartet daher in der zweiten Jahreshälfte eine sequenzielle Beschleunigung des Wachstums. Während das Unternehmen in Asien-Pazifik mit einem Anstieg des währungsbereinigten Umsatzes im zweistelligen Bereich rechnet, wird in Nordamerika und Emerging Markets jeweils ein Wachstum im hohen einstelligen Bereich erwartet. In Lateinamerika und in Russland/GUS wird der währungsbereinigte Umsatz den Erwartungen zufolge im niedrigen einstelligen Bereich steigen. In Europa rechnet das Unternehmen damit, im Verlauf des Jahres auf den Wachstumspfad zurückzukehren, und prognostiziert dort für das Gesamtjahr einen leichten Anstieg des Umsatzes auf währungsbereinigter Basis. Die Bruttomarge des Unternehmens wird den Prognosen zufolge auf einen Wert von etwa 52,0 % steigen (2018: 51,8 %). Das Unternehmen geht davon aus, dass sich die operative Marge um 0,5 bis 0,7 Prozentpunkte auf einen Wert zwischen 11,3 % und 11,5 % verbessern wird (2018: 10,8 %). In Verbindung mit dem fortgesetzten Wachstum wird dies den Erwartungen zufolge zu einer erneuten Gewinnsteigerung im zweistelligen Prozentbereich führen. Das Unternehmen geht davon aus, dass der Gewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen auf einen Wert zwischen 1,880 Mrd. € und 1,950 Mrd. € steigen wird. Dies entspricht einem Anstieg um 10 % bis 14 % im Vergleich zum Vorjahreswert von 1,709 Mrd. €.

Invoer toevoegen